Rücksendung SECUNET-Konnektor und TI-Kartenterminals

Es kann vorkommen, dass sowohl der SECUNET-Konnektor als auch TI-fähige Kartenterminals nach erfolgter Überprüfung durch Praxistechniker, Q-MED.Techniker und abschließend durch den DGN Supportmitarbeiter als "nicht funktionsfähig/defekt" eingestuft worden sind. Das bedeutet noch nicht, dass ein Garantiefall vorliegt. Dieser kann erst direkt im Werk des Geräteherstellers festgestellt werden. Die Überprüfung der Geräte dauert wegen der hohen Auslastung der Gerätehersteller Wochen. Eine Rückmeldung dauert also sehr lange.

WIE FUNKTIONIERT DIE RÜCKSENDUNG VON SECUNET-KONNEKTOR, ORGA-KARTENTERMINALS ODER CHERRY-KARTENTERMINALS/TASTATUREN?

1. SECUNET-KONNEKTOR
Dem Kunden wird ein RMA-Label (vorgedruckter Rücksende-Aufkleber) zugesandt; die Versandkosten gehen zu Lasten des Geräteherstellers.
a) kein Vorabaustausch:
Ob ein echter Garantieanspruch vorliegt, überprüft einzig und allein der Gerätehersteller in seinem Werk. Wird der Austausch des Gerätes als Garantiefall genehmigt, muss der Kunde das Ersatzgerät nicht bezahlen.
Sollte werksseitig festgestellt werden, dass kein Defekt besteht, erhält der Kunde ein anderes Ersatzgerät, da aus sicherheitstechnischen Gründen die TI-fähigen Geräte nicht repariert werden dürfen.

b) Vorabaustausch auf direkten Wunsch des Kunden:
Anders verhält es sich, wenn der Kunde einen Vorabaustausch des Gerätes wünscht. Das Ersatzgerät wird dann schon VORAB - also noch bevor der Garantieanspruch werksseitig endgültig geklärt ist - an den Kunden verschickt.
Wird das "defekte" Gerät beim Hersteller anschließend analysiert und es kann keine Fehlfunktion/Defekt festgestellt werden, muss der Kunde sowohl das neue Ersatzgerät als auch das alte, nicht defekte Gerät, bezahlen. Eine Erstattung der Kosten ist in diesem Fall nicht möglich.

2. ORGA-KARTENTERMINALS:
Das Gerät muss selbsttätig an folgende Adresse gesendet werden; Versandkosten gehen zunächst zu Lasten des Kunden:

S3 Praxiscomputer
Lorscher Str. 2
Weinheim

Wenn Sie uns den Versandbeleg zuschicken, leiten wir diesen an DGN weiter. Der DGN erstattet Ihnen die Versandkosten.
Die Ausführungen zu Garantiefall/Vorabtausch unter 1a) und 1b) gelten auch hier.

3. CHERRY-KARTENTERMINALS/TASTATUREN:
Dem Kunden wird ein RMA-Label (vorgedruckter Rücksende-Aufkleber) des Paketdienstes UPS zugesandt; die Versandkosten gehen zu Lasten des Geräteherstellers.
Die Abholung durch UPS beauftragt der Kunde online oder telefonisch:

online: https://wwwapps.ups.com/pickup/schedule?loc=de_DE#/
Telefon: 0180 6882663
Die Ausführungen zu Garantiefall/Vorabtausch unter 1a) und 1b) gelten auch hier.

Bitte schicken Sie in keinem Fall defekte TI-Geräte direkt an uns!
Als Ihr Softwarehaus beraten wir Sie gerne bei allen Fragen zur Rücksendung von TI-Geräten. Da wir jedoch kein Gerätehersteller sind und bei Versand der TI-Geräte an uns die gesicherte Lieferkette nicht gewährleistet ist, werden wir die Annahme der defekten Geräte verweigern.
Erstellungsdatum: 24.09.19 11:48     Letzte Aktualisierung: 04.11.19 12:11